Marcel Hartel wechselt von Union nach Bielefeld

Mittelfeldspieler Marcel Hartel verlässt nach zwei Spielzeiten Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Union Berlin und schließt sich Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld an. Das teilte Union am Samstag mit.

29.07.2019, 12:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Union zu verlassen ist mir nicht leichtgefallen, trotzdem denke ich, dass der Wechsel für mich die beste Lösung ist. Ich hatte zwei tolle Jahre in Berlin, in denen ich die Stadt und den Verein sehr schätzen gelernt habe. Dass wir diese Zeit mit dem Aufstieg krönen konnten, ist einfach unglaublich“, erklärte der 23 Jahre alte Hartel.

Der frühere U21-Nationalspieler war 2017 vom 1. FC Köln zu den Eisernen gewechselt. Hartel, der in 60 Pflichtspielen für die Berliner vier Treffer erzielte und sieben Tore auflegte, erhofft sich in Ostwestfalen mehr Spielzeit.

„Für mich persönlich geht es jetzt aber darum, so viel Spielzeit wie möglich zu sammeln, ich möchte gerne häufiger auf dem Platz stehen als zuletzt. Diese Chance sehe ich in Bielefeld.“ Über Vertragsmodalitäten machten beide Vereine keine Angaben. Bielefeld empfängt zum Abschluss des ersten Spieltages der zweiten Liga am Montag den FC St. Pauli (20.30 Uhr).

Weitere Meldungen