Mann setzt bei Unkrautbekämpfung Hauswand in Brand

Mit Flammen gegen Unkraut hat ein 37-Jähriger in Höxter aus Versehen einen Teil seines eigenen Hauses in Brand gesetzt. Der Mann wollte am Samstagmittag am Hauseingang dem Grünzeug den Garaus machen, verlor aber beim Hantieren mit einem sogenannten Unkrautbrenner die Kontrolle, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zunächst geriet eine Hecke in Brand, wenig später griff das Feuer auf die Hauswand über.

13.10.2019, 10:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mann setzt bei Unkrautbekämpfung Hauswand in Brand

Frontansicht eines Löschfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Seine 34-jährige Ehefrau und ein 29 Jahre alter Nachbar eilten zu Hilfe. Mit Wasser und einem Feuerlöscher konnte der Brand noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Dabei atmeten die beiden aber Rauchgas ein. Der Nachbar musste nur vor Ort behandelt werden, die Frau kam in ein Krankenhaus. Der Ehemann blieb unverletzt. Der Sachschaden lag bei etwa 3000 Euro.

Weitere Meldungen