Mann schießt vor Moschee in Frankreich, zwei Verletzte

29.10.2019, 06:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Mann hat vor einer Moschee im Südwesten Frankreichs das Feuer eröffnet und zwei Menschen schwer verletzt. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Schützen kurze Zeit später in seinem Wohnhaus fest. Der 84-Jährige hatte zuerst versucht, vor der Tür der Moschee in Bayonne Feuer zu legen. Dabei wurde er von zwei Männern überrascht, auf die er schoss. Der mutmaßliche Täter hat sich in der Vergangenheit politisch bei den Rechten engagiert. Bei den Opfern handelt es sich um einen 74 und einen 78 Jahre alten Mann.

Weitere Meldungen
Meistgelesen