Mann prügelt sich nach Überfall mit Passanten

Ein Mann hat in Dortmund einen Hausbewohner überfallen und mehrere Menschen auf der Straße angegriffen. Innerhalb von einer halben Stunde seien so drei Straftaten zusammengekommen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Beamte nahmen den 29-Jährigen fest.

14.07.2019, 15:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mann prügelt sich nach Überfall mit Passanten

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

Zuerst soll er nach Polizeiangaben am frühen Samstagmorgen mit den Fäusten gegen eine Wohnungstür getrommelt und den Bewohner beim Öffnen unvermittelt mehrmals ins Gesicht geschlagen haben. Er bewarf ihn auch mit einem Tischchen, griff sich das TV-Gerät sowie Kleidungsstücke und flüchtete.

Auf der Straße stürzte er sich wahllos auf Passanten und prügelte sich zunächst mit einem 38-Jährigen, dann mit einem 26-Jährigen. Polizisten brachten den Rasenden schließlich zur Räson und nahmen ihn fest. Er sei kein Unbekannter, sondern bereits mehrmals wegen ähnlicher Delikte aufgefallen, hieß es. Auch habe er bereits eine Haftstrafe verbüßt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen