Mann nach Angriff in Pfarrhaus auf Weg der Besserung

26.12.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der ehrenamtliche Helfer, der an Heiligabend bei einer Feier für Bedürftige im Erzgebirge niedergestochen wurde, ist nach Auskunft der sächsischen Landeskirche auf dem Weg der Besserung. Er sei operiert worden, es gehe ihm den Umständen entsprechend besser, sagte ein Sprecher der evangelischen Landeskirche. Laut Polizei war es bei der Feier für Bedürftige zu Streitigkeiten gekommen, die dann in Tätlichkeiten gegen einen 34-Jährigen eskalierten. Der ehrenamtliche Helfer wollte den Streit schlichten und wurde dabei niedergestochen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen