Mann in Gescher erstochen: Mann wegen Mordes angeklagt

Acht Monate nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes in Gescher hat die Staatsanwaltschaft Münster den mutmaßlichen Täter wegen Mordes angeklagt. Der 51-Jährige soll das Opfer am Neujahrstag nach einem Streit in dessen Wohnung mit zahlreichen Messerstichen getötet haben. Als Motiv für die Tat nimmt die Staatsanwaltschaft nach Angaben vom Freitag an, dass der Verdächtige verärgert war, weil sein 48 Jahre alte Bekannter ihn zum wiederholten Male wegen Körperverletzung angezeigt hatte.

16.08.2019, 15:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Demnach hatte der 51-Jährige wenige Tage vor der Tat die Ladung zu einem Prozess erhalten, bei dem er angeklagt war, weil er den 48-Jährigen im vergangenen Herbst geschlagen haben soll. Bereits 2014 war es zwischen den beiden Männern zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen. Als Folge dessen war der heute 51-Jährige zu einer mehrmonatigen Freiheitsstrafe wegen Körperverletzung verurteilt worden.

Weitere Meldungen