Mann durch Schuss verletzt: Verdächtiger stellt sich

In Herne ist ein Mann (31) durch einen Schuss ins Bein schwer verletzt worden. „Drei Männer flüchteten anschließend mit einem Pkw vom Tatort“, berichteten Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag. Ein Zeuge habe den Vorfall am Mittwochabend beobachtet und den Beamten auch das Kennzeichen des Flucht-Autos genannt.

29.08.2019, 12:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mann durch Schuss verletzt: Verdächtiger stellt sich

Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Einer der drei Tatverdächtigen (38) stellte sich in der Nacht in einer Polizei-Wache in Herne. Die Tat gestand er laut einem Polizeisprecher aber zunächst nicht. Die Ermittler suchten zudem noch nach den anderen beiden Männern, die geflüchtet waren.

Das 31 Jahre alte Opfer kam in ein Krankenhaus und wurde operiert, Lebensgefahr bestand am Donnerstag laut Polizei nicht. Eine Mordkommission nahm Ermittlungen auf. Die Hintergründe des Vorfalls seien noch völlig unklar, sagte der Polizei-Sprecher.

Weitere Meldungen
Meistgelesen