Mann brennt aus Versehen eigenes Haus ab - Millionenschaden

17.08.2019, 03:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Mann hat bei Dacharbeiten in Donzdorf im Kreis Göppingen sein eigenes Haus in Brand gesteckt und 1,2 Millionen Euro Schaden verursacht. Beim Verschweißen von Dachplatten setzte der 55-Jährige gestern die Kunststofffassade seines Hauses in Brand. Als die Feuerwehr kam, stand demnach bereits der Dachstuhl in Flammen. Eine Frau konnte sich mit einer leichten Rauchvergiftung nach draußen retten, der 55-Jährige erlitt leichte Brandverletzungen. Das Haus brannte komplett ab.

Weitere Meldungen
Meistgelesen