19-Jähriger aus Wagen geschleudert und überfahren: tot

Ein 19-Jähriger ist bei einem Unfall auf der A59 bei Duisburg aus einem voll besetzten Auto geschleudert und überrollt worden. Er wurde dabei tödlich verletzt, wie die Polizei un Düsseldorf mitteilte. Die vier weiteren jungen Männer im Auto im Alter von 22 und 23 Jahren wurden verletzt, zwei von ihnen schwer.

17.11.2018, 13:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Fahrer des Wagens habe am frühen Samstagmorgen in Höhe der Anschlussstelle Duisburg-Hochfeld die Kontrolle über das Auto verloren, das ins Schleudern geriet und sich überschlug. Der Beifahrer aus Dinslaken wurde aus dem Wagen geschleudert. Er blieb auf der Autobahn liegen und wurde von einem anderen Fahrzeug überfahren.

Alle Opfer stammen nach Polizeiangaben aus Duisburg. Die vier überlebenden Männer hatten den 19-Jährigen nach ihren Angaben erst im Lauf des Abends kennengelernt.

Unklar sei bislang, wer den Wagen gefahren habe und wie es zu dem Unfall gekommen sei, teilte die Polizei mit. „Die Ermittlungen hinsichtlich des genauen Unfallgeschehens dauern weiterhin an.“

Weitere Meldungen
Meistgelesen