Mann auf Gleise in Essen geschubst: Bilder veröffentlicht

Die Polizei sucht mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einer Gruppe junger Leute, die an einer zentralen Essener U-Bahnhaltestelle einen Mann angegriffen und auf die Gleise geschubst haben soll. Die Gruppe habe den 20-Jährigen bereits Ende Juni an der Haltestelle Berliner Platz „unvermittelt“ geschlagen und getreten, teilten die Ermittler am Dienstag mit.

16.07.2019, 15:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mann auf Gleise in Essen geschubst: Bilder veröffentlicht

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

„Der 20-Jährige wurde schließlich auf die Gleise geschubst.“ Er konnte diese vor der nächsten Bahn verlassen. Der junge Mann erlitt leichte Verletzungen. Laut Polizei zeichnete eine Überwachungskamera die Szenen auf. Gegen die Tatverdächtigen werde wegen schwerer Körperverletzung ermittelt. Auch aus der Gruppe heraus soll die Tat gefilmt worden sein.

Weitere Meldungen