Männer warfen E-Scooter auf Autobahn - U-Haft

25.09.2019, 13:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Männer, die einen Elektro-Tretroller auf die A40 im Ruhrgebiet geworfen haben sollen, sind in Untersuchungshaft genommen worden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 18- und dem 22-Jährigen versuchten Mord und einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr vor, wie die Polizei mitteilte. Den Angaben nach warfen die Männer am Montag von einem Autobahnübergang in Bochum aus den E-Scooter eines Mietanbieters vor eine Tunnelöffnung der A40 auf die Fahrbahn. Die Männer waren demnach stark betrunken und sind polizeibekannt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen