Angriff mit Spritze: Aussagen des Opfers glaubhaft

15.11.2019, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei hat nach Angaben eines Sprechers bisher keine Zweifel an den Schilderungen eines 13-jährigen Mädchens, das am Donnerstagmorgen von einem Unbekannten mit einer Spritze angegriffen worden war. Der Mann soll ihr in Gelsenkirchen eine unbekannte Flüssigkeit gespritzt haben, wodurch sie „Ausfallerscheinungen“ gehabt habe, so der Sprecher bei einer Pressekonferenz am Freitag. Das Mädchen habe im Krankenhaus noch am Donnerstag befragt werden können. Sie habe den Mann als 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß beschrieben. Er sei 30 bis 40 Jahre alt, habe akzentfrei deutsch gesprochen und eine schwarze Bauchtasche sowie weiße Handschuhe getragen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen