Macron schließt Weber als Kommissionspräsidenten aus

21.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron schließt es aus, dass der CSU-Politiker Manfred Weber oder ein anderer Europawahl-Spitzenkandidat noch eine Chance auf den Posten des EU-Kommissionspräsidenten hat. Die Gespräche hätten gezeigt, dass neue Namen vorgeschlagen werden müssten, erklärte Macron nach dem Ende des EU-Gipfels in Brüssel. Mit Blick auf internationale Krisen fordert der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff eine rasche Entscheidung über die neue Führung der Europäischen Union. „Die Welt dreht gerade durch und wir verhaken uns in einer Personaldebatte. Das ist unverantwortlich.“

Weitere Meldungen
Meistgelesen