Macron lobt bei Truppenbesuch in Afrika Kooperation mit USA

22.12.2018, 22:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

N'Djamena (dpa) - Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat kurz vor Weihnachten Truppen seines Landes im Tschad besucht. Der 41-Jährige lobte vor rund 1000 Soldaten die Erfolge der „Barkhane“-Mission im Kampf gegen islamistische Terroristen. Dafür sind in der Region zusammen 4500 französische Soldaten mobilisiert. Macron lobte ausdrücklich die „beispielhafte Zusammenarbeit“ Frankreichs mit den USA. Der Staatschef erwähnte auch europäische Verbündete in der Region, dies seien Großbritannien, Spanien, Deutschland und Estland.

Weitere Meldungen
Meistgelesen