Maas verurteilt geplante US-Sanktionen gegen Nord Stream 2

12.12.2019, 12:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Außenminister Heiko Maas hat die geplanten US-Sanktionen gegen Firmen im Zusammenhang mit der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 verurteilt. Die europäische Energiepolitik werde in Europa entschieden, nicht in den USA, teilte Maas mit. Eingriffe von außen und Sanktionen mit extraterritorialer Wirkung lehne man grundsätzlich ab. Das US-Repräsentantenhaus hatte am Mittwoch ein Gesetzespaket zum Verteidigungshaushalt verabschiedet, in das ein Sanktionsgesetz zu Nord Stream 2 eingefügt worden war.

Weitere Meldungen
Meistgelesen