MSV Duisburg nimmt Pokal-Achtelfinale ins Visier

Der MSV Duisburg peilt den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals an und will sich Schwung für den Abstiegskampf in der 2. Fußball-Bundesliga holen. „Wenn wir gewinnen, schaffen wir etwas, das die letzten sieben Jahre in Duisburg nicht erreicht wurde. Wir werden deshalb alles versuchen, um in die dritte Runde einzuziehen“, sagte MSV-Coach Torsten Lieberknecht vor dem Pokal-Zweitrundenspiel am Mittwoch (20.45 Uhr) beim Liga-Rivalen Arminia Bielefeld.

30.10.2018, 12:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
MSV Duisburg nimmt Pokal-Achtelfinale ins Visier

Der MSV Duisburg peilt den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals an. Foto: Marcel Kusch/Archiv

Der MSV erreichte zuletzt in der Saison 2010/11 das Pokal-Achtelfinale und zog anschließend auch ins Finale ein (0:5 gegen Schalke 04). Bielefeld stand 2016/17 im Viertelfinale und kam 2014/15 bis ins Halbfinale.

Lieberknecht hofft auf die Rückkehr von Offensivspieler Cauly Oliveira Souza, der vergangenen Sonntag beim Spiel in Ingolstadt wegen muskulärer Probleme passen musste. Der MSV reist als Tabellen-17. nach Ostwestfalen, befindet sich aber im Aufwärtstrend und konnte aus den zurückliegenden drei Ligaspielen vier Punkte holen. Bielefeld verlor zuletzt vier Partien in Serie und rutschte auf den 14. Tabellenplatz ab.

Weitere Meldungen
Meistgelesen