Luftwaffe: Abgestürzte Eurofighter übten Luftkampf

24.06.2019, 15:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die beiden in Mecklenburg-Vorpommern abgestürzten „Eurofighter“ sind nach Angaben der Bundeswehr bei Luftkampfübungen verunglückt. An der Übung sei auch ein dritter „Eurofighter“ beteiligt gewesen, teilte die Luftwaffe mit. Dieser hatte nach dem Unglück im Luftraum über Plau am See auch zwei Fallschirme niedergehen sehen und gemeldet. Einer der Piloten wurde inzwischen in einer Baumkrone lebend geborgen. Die Suche nach dem zweiten Piloten geht weiter.

Weitere Meldungen