Lufthansa will Streik der Flugbegleiter noch verhindern

05.11.2019, 16:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Lufthansa will den für Donnerstag angekündigten 48-Stunden-Streik der Flugbegleiter noch verhindern. Der Konzern beantragte beim Arbeitsgericht Frankfurt eine Einstweilige Verfügung gegen die Kabinengewerkschaft Ufo, wie die Justiz bestätigte. Das Gericht muss nun prüfen, ob Ufo mit dem Arbeitskampf bei der Lufthansa-Kerngesellschaft legale tarifliche Ziele verfolgt. Zuvor hatte die Gewerkschaft ein Gesprächsangebot der Lufthansa vom Vortag als „Finte für die Öffentlichkeit“ abgelehnt.

Weitere Meldungen