Lüner Katholiken sind Wahlmuffel - Gemeinden haben neue Leitungsgremien

Kirchenvorstandswahlen

Nur wenige Katholiken sind am Wochenende nach den Messen und Gottesdiensten an die Wahlurnen gegangen. Dabei ging es um das wichtigste Gremium ihrer Gemeinde. Nun stehen die Ergebnisse fest.

Lünen

, 19.11.2018, 15:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lüner Katholiken sind Wahlmuffel - Gemeinden haben neue Leitungsgremien

In St. Marien gingen nur wenige Katholiken zur Kirchenvorstandswahl. © Peter Fiedler

Sowohl im Bistum Münster als auch im Erzbistum Paderborn waren die Katholiken am 17. und 18. November aufgerufen, neue Mitglieder für den Kirchenvorstand zu wählen. Dieses Gremium verwaltet das Vermögen einer jeweiligen Kirchengemeinde - dazu zählen auch Immobilien - und bestimmt somit auch darüber, wofür wieviel Geld ausgegeben wird.

3,4 Prozent Beteiligung in St. Marien

Obwohl es sich dabei um das nominell wichtigste Gremium einer Kirchengemeinde handelt, lässt die Wahlbeteiligung in vielen Fällen zu wünschen übrig. Da machte auch Lünen wieder keine Ausnahme - so verzeichnete die Kirchengemeinde St. Marien, die zum Bistum Münster gehört, lediglich eine Wahlbeteiligung von 3,4 Prozent. Bei 11075 Wahlberechtigten hätten demnach nichtmal 400 Katholiken ihre Stimme abgegeben.

Das Wahlergebnis ist natürlich trotzdem gültig. Folgende Personen wurden in den Kirchenvorstand von St. Marien gewählt:

  • Rolf Blomenkemper
  • Dirk Buller
  • Dr. Johannes Hüning
  • Rosemarie Leismann
  • Benjamin Lis
  • Dr. Alfred Schiffer
  • Claudia Siegeroth
  • Michael Stähler

Auf der anderen Seite der Lippe wählten die Katholiken des Pastoralen Raumes, der zum Erzbistum Paderborn gehört, folgende Mitglieder:

  • Herz Jesu, Lünen: Josef Grünewald, Heinrich Kröger, Michael Renze, Andreas Zaremba und Christoph Weischenberg.
  • Herz Jesu, Brambauer: Markus Fleischmann, Thorsten Gröning, Markus Klecha und Sebastian Krei.
  • St. Barbara, Brambauer: Norbert Kantorski, Bogoslaw Lasok, Regina Meier und Robert Schnurawa.
  • Heilige Familie, Lünen-Süd: Andrea Alheidt; Norbert Deska, Pia Graf und Martin Lange.
  • Herz Mariä, Horstmar: Mechthild Büttner, Michael Erpelding, Heinrich Kunst und Karl-Heinz Paul.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 30 Jahre Kinofest

Schauspieler Kobus: „Dem Kinofest wünsche ich viel Publikum aus Lünen und Umgebung“

Hellweger Anzeiger Unfall in Jugendherberge

Nach Sturz aus Fenster der Jugendherberge: Jungen aus dem Münsterland soll es besser gehen

Hellweger Anzeiger Meinung am Mittwoch

Kein Wettstreit bei drei Schulneubauten: Warum will Lünen nicht die beste Lösung?

Meistgelesen