Lüner Jung-Landwirt Fabian Goertz fiebert Fernsehsendung von seinem Hof entgegen

„Land und lecker“

Die Dreharbeiten für „Land und lecker“ sind schon ein paar Wochen vorbei. Am Montag (5.8.) wird nun die Folge mit dem Lüner Fabian Goertz ausgestrahlt. Nicht nur er ist gespannt.

Lünen

, 02.08.2019, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lüner Jung-Landwirt Fabian Goertz fiebert Fernsehsendung von seinem Hof entgegen

Probeaufnahmen für die Begrüßung mit dem Kameramann und Till (2.v.l.), Dietrich, Fabian und Sabine Goertz. © Beate Rottgardt

Die ersten drei Folgen der Jubiläumsstaffel von „Land und lecker“ im WDR-Fernsehen sind ausgestrahlt. Darin besucht der Lüner Jung-Landwirt Fabian Goertz die Höfe anderer Nachwuchs-Bauern in NRW.

Zusammen mit jeweils vier anderen Kolleginnen und Kollegen fährt Goertz in einem Oldtimer-Bus durch die Lande und erlebt unterhaltsame Hofführungen.

Die werden ebenso bewertet wie ein Drei-Gänge-Menü und die Dekoration der Dinner-Location.

Als Vierter im Bunde ist nun Fabian Goertz an der Reihe. Fünf Drehtage dauerte es, bis die Folge im Kasten war. Zusammen mit seiner Mutter Sabine kochte Goertz ein dreigängiges Menü mit vielen Produkten vom Hof der Familie am Gahmener Kamp.

Lüner Jung-Landwirt Fabian Goertz fiebert Fernsehsendung von seinem Hof entgegen

Die Gewürze für das Hauptgericht von Fabian Goertz. Mit seiner Mutter kochte er das Heimathäppchen „Schweinerippchen nach westfälischer Art“. © Beate Rottgardt

Sein Vater Dietrich und Sohn Till übernahmen die Hofführung der fünf anderen Kandidaten. Sabine Goertz war vor fünf Jahren Kandidatin der beliebten Sendung.

Demnächst wird es auch Produkte von Höfen der anderen Hof-Nachfolger im Gahmener Hofladen geben. „Wir bieten Büffelmozarella, Kuhkäse und Aperitifs an“, so Sabine Goertz.

Ab dem Samstag nach der Ausstrahlung (10.8.) ist der Hofladen dann samstags immer bis 18 Uhr geöffnet.

Aber jetzt warten Familie und Freunde gespannt auf die Sendung mit Fabian Goertz.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen