Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lüftung macht Probleme

Grillstore Lünen

Der „Grillstore“ hat gerade erst an der Münsterstraße eröffnet. Die ersten Gäste kamen, da musste das Restaurant von Torsten Gralla nach ein paar Tagen wieder schließen. Die Lüftung ist schuld.

Lünen

, 19.07.2018
Lüftung macht Probleme

Der neue Grillstore an der Münsterstraße musste nach wenigen Tagen wieder schließen, soll aber nach Verbesserungen bei der Lüftung nächste Woche wieder öffnen. © Beate Rottgardt

Schon der Eröffnungstermin wurde wochenlang wegen der Lüftung verschoben, nun bereitet sie Grillstore-Betreiber Torsten Gralla aus Dortmund wieder Probleme. Deshalb hängen nun an den Fenstern des Grillstores Zettel, auf denen steht, dass das Restautant kurzfristig wegen technischer Probleme geschlossen sei.

Gralla hofft aber, dass der Lüner Ableger seiner „Grillstores“ Mitte kommender Woche wieder öffnen kann.

Anwohner beschwerte sich

Grund für die Schließung war die Beschwerde eines Anwohners beim Bauamt. „Wir haben eine nagelneue Lüftung, die die Luft über eine Filteranlage reinigt,“ sagt Gralla. Das habe aber wohl nicht gereicht. „Wir haben es auch bemerkt und schon nachgebessert“, so der Betreiber.

Er sei aber „guter Dinge“, dass der Lüner „Grillstore“ Mitte kommender Woche wieder öffnen könne. Ein Gutachter sei bereits eingeschaltet worden, der nun darüber entscheiden wird, ob die Lüftung ausreiche. Auch der Hersteller der Anlage sei schon vor Ort gewesen.

„Wollen Bereicherung sein“

Gralla: „Wir wollen eine Bereicherung für Lünen sein, gerade im Bereich nördlich der Lippebrücke, keinen Ärger verursachen.“

Während der Schließung liefen die Kosten natürlich weiter. Die Mitarbeiter machen Zwangspause, werden aber ebenso weiter bezahlt wie die Miete für die Räume und der Strom. „Zum Glück haben wir noch andere Läden, so konnten wir die für Lünen gedachten und bereits gekauften Waren auf die anderen Grillstores verteilen“, sagt Gralla.