Lokführer bei Zusammenstoß von Güterzügen verletzt

Zwei Lokführer sind beim Zusammenstoß ihrer Güterzüge verletzt worden. Zu der Kollision kam es bei nächtlichen Rangierarbeiten am Dienstag auf einem Gelände eines Schrottverwerters in Witten, wie die Polizei berichtete. Die beiden Männer (28 und 49 Jahre) wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus nach Bochum gebracht.

20.08.2019, 12:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Den ersten Ermittlungen zum Unfallhergang zufolge ist bei Rangierarbeiten ein Zug auf den anderen, auf dem Firmengelände stehenden Zug aufgefahren. Der Sachschaden wird von Kriminalbeamten auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Die Fahrtenschreiber beider Züge wurden sichergestellt.

Weitere Meldungen