Löcher im Holzweg, abgerissene Planken: Rohrmeisterei kündigt Reaktion an

dzRohrmeisterei Schwerte

Abgerissene Planken, rutschiger Boden und Müll: Der hintere Teil des Rohrmeisterei-Plateaus sieht traurig aus. Gegen Vandalismus und verwittertes Holz soll eine drastische Lösung helfen.

Schwerte

, 11.11.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wer in dieser Jahreszeit über das Rohrmeisterei-Plateau zur Ruhr spaziert, muss schon höllisch aufpassen. Der Holzsteg ist nicht nur oft rutschig, die Planken sind auch an einigen Stellen marode. Noch schlimmer sehen die hölzernen Ruhrbalkone aus, die vor zehn Jahren dort angelegt wurden. Ganze Planken wurden entnommen, an anderen Stellen sind Löcher in den Boden gebrannt. Und als ob das nicht genug wäre, rund um die beliebten Treffpunkte, haben Gäste ihre Spuren hinterlassen. Müll liegt neben den Mülltonnen, leere Wodkaflaschen in den Brombeersträuchern zur Ruhr.

Problem ist bekannt, Sperrung geplant

Rohrmeistereichef Tobias Bäcker ist das Problem bekannt. Er kündigt an: „Wir werden den Steg und die Ruhrbalkone zeitnah sperren.“ Man dürfe dann dort nur noch auf eigene Gefahr unterwegs sein. Poller für die Sperraktion müssten noch besorgt werden, dann könne man den Plan umsetzen.

Jetzt lesen

Bei den Holzbalkonen und dem Steg auf dem Gelände handele es sich um eine fehlerhafte Konstruktion. Denn nicht nur die Balken, sondern auch die ebenfalls hölzerne Unterkonstruktion seien mittlerweile marode. „Seit fünf Jahren tauschen wir die Planken aus“, so Bäcker. Doch mittlerweile seien die selbst mit den längsten Schrauben und Nägeln nicht mehr stabil in der Unterkonstruktion zu befestigen. Austauschen sei mittlerweile unmöglich.

„Das Geld können wird nicht aus dem Ärmel schütteln“

„Wir bräuchten 50.000 Euro , um das zu sanieren“, erklärt Bäcker. Geld, das die Bürgerstiftung nicht mal eben aus dem Ärmel schütteln könne. Deshalb bliebe nichts anderes übrig, als den Steg und die Balkone vorübergehend zu sperren.

Die Hölzer, die für Plattformen und Steg verwendet wurden, sind kein Tropenholz. Das war damals eine bewusste Entscheidung. Allerdings entpuppte sich das Holz in den äußerst feuchten Ruhrwiesen, als nicht so haltbar wie zugesichert.

Löcher im Holzweg, abgerissene Planken: Rohrmeisterei kündigt Reaktion an

Auch der Steg zur Ruhr hinter der Rohrmeisterei ist schon reichlich ramponiert. © Heiko Mühlbauer

Hinzu kommt gerade bei den Ruhrbalkonen, dass dort immer wieder Vandalismusschäden zu verzeichnen sind. Denn auch in der kalten Jahreszeit werden die Balkone als Treffpunkt genutzt. Bierflaschen, Müll und sogar große Brandlöcher, durch Feuer oder Einweggrills zeugen davon. An anderen Stellen haben sich Besucher durch ungelenke Schnitzereien verewigt.

Jetzt lesen

Die Rohrmeisterei, die für die Verkehrssicherheit und die Sauberkeit auf dem Plateau zuständig ist, kommt mit dem Aufräumen nicht mehr nach. „Wir müssten eigentlich jeden Tag dort reinigen“, so Bäcker. Das ist aber aus dem laufenden Betrieb nicht leistbar. Auf der anderen Seite hagelt es auch bei der Rohrmeisterei Beschwerden, wenn das Gelände nicht gut aussieht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Inklusives Festival

Mehr als 50 Fotos aus der Rohrmeisterei – so war das Insound-Festival 2019

Hellweger Anzeiger Parkgebühren in Schwerte

Schranken stehen: Wann werden Parkplätze an der Rohrmeisterei in Schwerte kostenpflichtig?

Meistgelesen