Lkw fährt auf Stauende: Pkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn A1 sind am Mittwochmorgen drei Autofahrer schwer verletzt worden, einer davon lebensgefährlich. Ein Lkw war zwischen Niehl und dem Kreuz Köln auf ein Stauende aufgefahren und hatte einen Pkw auf den davor fahrenden Wagen aufgeschoben, wie die Polizei mitteilte. Für Feuerwehr und Polizei gab es kaum ein Durchkommen zur Unfallstelle: Bedingt durch eine Baustelle hinter der Leverkusener Brücke hatten die Autofahrer enorme Schwierigkeiten auszuweichen.

05.12.2018 / Lesedauer: 2 min
Lkw fährt auf Stauende: Pkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Eine Sprecherin des Landesbetriebs Straßen.NRW wies darauf hin, dass an der Unfallstelle trotz Baustelle drei Fahrspuren vorhanden sind. Sie appellierte an die Autofahrer, schon bei der Bildung des Staus, eine Rettungsgasse zu bilden. „Wenn die Fahrzeuge erst Stoßstange an Stoßstange stehen, ist es dafür zu spät“, sagte sie.

Weitere Meldungen
Meistgelesen