Listerien-Fund in der Wurst - foodwatch-Aufruf an Betroffene

03.10.2019, 10:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach zwei Todesfällen und mehrere Erkrankungen durch Listerien-Keime in Fleischwaren einer nordhessischen Firma hat die Verbraucherorganisation foodwatch Betroffene aufgerufen, sich zu melden. Dies gelte für Erkrankte ebenso wie für Angehörige, heißt es in einer Mitteilung. Die Organisation wolle prüfen, ob in dem konkreten Fall Unternehmen und Behörden auch wirklich alles getan hätten, „um Erkrankungen zu vermeiden und die Menschen zu warnen“. Die Behörden hatten die Produktion des Unternehmens Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren vorläufig geschlossen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen