Lindner kritisiert Habeck-Vorschläge zu Sozialleistungen

19.11.2018, 20:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

FDP-Partei- und -Fraktionschef Christian Lindner hat den Vorschlag von Grünen-Chef Robert Habeck für eine neue „Garantiesicherung“ ohne Zwang zu Arbeitssuche und Weiterbildung scharf kritisiert. Habeck wolle 30 Milliarden Euro zusätzliche Steuereinnahmen, „um es denjenigen zu geben, die nicht arbeiten wollen“, sagte Lindner. Das Geld werde aber Familienbetrieben und Facharbeitern weggenommen. Lindner sagte weiter: „Sozialleistungen ohne die Gegenleistung, sich um Arbeit oder Bildung zu bemühen, das ist nicht fair.“

Weitere Meldungen
Meistgelesen