Liebe statt Gier: Papst beklagt an Heiligabend Maßlosigkeit

25.12.2018, 08:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Papst Franziskus hat an Heiligabend Maßlosigkeit kritisiert und zu Nächstenliebe aufgerufen. „Wenn wir auf die Krippe schauen, verstehen wir, dass das, was das Leben nährt, nicht der Besitz, sondern die Liebe ist“, sagte Franziskus - nicht Gier, sondern Nächstenliebe; nicht der Überfluss, den man zur Schau stelle, sondern die Einfachheit, die man bewahre. Der Papst feierte im Petersdom mit Tausenden gläubigen die Christmette. Heute wird er seine Weihnachtsbotschaft verkünden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen