Leverkusen will auf Schlagdistanz zu Frankfurt kommen

Bayer Leverkusen will den Schwung aus der Europa League nutzen und die Distanz zu den vorderen Tabellenplätzen in der Fußball-Bundesliga verringern. Mit einem Sieg im Spiel beim Tabellenfünften Eintracht Frankfurt am Sonntag (18.00 Uhr) kann die Werkself bis auf zwei Punkte zu den Hessen aufschließen. „Meine Mannschaft hat sich nach schwieriger Phase herangekämpft und ist bereit, den nächsten Schritt zu machen“, sagte Bayer-Coach Heiko Herrlich am Freitag. Vor dem 15. Spieltag rangieren die Rheinländer auf dem elften Tabellenplatz.

14.12.2018, 17:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Leverkusen will auf Schlagdistanz zu Frankfurt kommen

Leverkusens Trainer Heiko Herrlich. Foto: Jan Woitas/Archiv

Mit dem 5:1-Erfolg bei AEK Larnaka auf Zypern hatte Leverkusen am Donnerstag zum Vorrunden-Abschluss in der Europa League den ersten Gruppenplatz perfekt gemacht. In der Bundesliga ist Bayer seit drei Partien ohne Niederlage. „Unser Ziel ist es, in Frankfurt drei Punkte mitzunehmen, um dahin zu kommen, wo wir hinwollen“, erklärte Herrlich. Ob Abwehrspieler Sven Bender, der wegen Fußbeschwerden bereits vor einer Woche gegen Augsburg pausieren musste, wieder zur Verfügung steht, soll am Samstag nach dem Abschlusstraining entschieden werden.

Weitere Meldungen