Leverkusen-Coach Bosz: Freiburgs Höhenflug nachvollziehbar

Trainer Peter Bosz vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen sieht den kommenden Gegner SC Freiburg zurecht so weit oben in der Tabelle. „Mittlerweile ist das keine Überraschung mehr“, sagte der Niederländer vor dem Spiel der achtplatzierten Leverkusener gegen die auf Rang vier stehenden Breisgauer am Samstag (15.30 Uhr/Sky): „Am Anfang der Saison kann man so etwas sagen. Aber nach elf Spielen kann es nicht mehr nur eine Überraschung sein. Die machen sehr viel sehr gut.“

22.11.2019, 14:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Leverkusen-Coach Bosz: Freiburgs Höhenflug nachvollziehbar

Peter Bosz, Trainer von Bayern Leverkusen, lächelt. Foto: Peter Steffen/dpa/Archivbild

Für Leverkusen seien die nun bevorstehenden acht Pflichtspiele in rund vier Wochen „alle wichtig. Sie geben eine Richtung vor.“ Gegen Freiburg muss Bosz auf den verletzten Nationalspieler Kai Havertz verzichten, der sich beim 2:0-Sieg vor der Länderspielpause in Wolfsburg einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zuzog. Zudem fehlen Daley Sinkgraven, Joel Pohjanpalo und der gesperrte Leon Bailey.

Weitere Meldungen