Letzter Tag der Gamescom 2019 - großer Ansturm erwartet

Einmal im Jahr wird Köln zu einer Hauptstadt der Gaming-Szene: Tausende Fans der Computer-Daddelei strömen in die Domstadt. Am heutigen Abend ist Schluss mit der Gamescom - dann heißt es für die Fans: Wieder ein Jahr warten.

24.08.2019, 03:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Letzter Tag der Gamescom 2019 - großer Ansturm erwartet

Ein Controller im Einsatz. Foto: Andrea Warnecke/Archivbild

Zum Abschluss des diesjährigen Computerspiel-Branchentreffs Gamescom werden auf dem Gelände der Kölner Messe nochmal große Menschenmassen erwartet. Da im Gegensatz zu den Vortagen auch die Abendtickets bereits ausverkauft seien, werde es heute wohl der besucherstärkste Tag, sagte eine Sprecherin der weltgrößten Messe für Computer- und Videospiele. Möglich ist, dass der letztjährige Rekord von 370 000 Besuchern gebrochen wird. Die Gamescom startete am Dienstag mit einem Pressetag, seit Mittwoch ist das breite Publikum zugelassen. Heute um 20 Uhr schließen sich die Türen, dann müssen sich Fans wieder ein Jahr in Geduld üben bis zur nächsten Gamescom.

In diesem Jahr präsentierten 1150 Aussteller aus mehr als 50 Staaten ihre Angebote für die Gamer, ob Strategie-, Action- oder Sportspiele. Bei der farbenfrohen Veranstaltung unweit des Rheins zeigten sich zahlreiche Spielefans als Cosplayer in den Kostümen von Computerspiel-Figuren, ob als Elfe, Endzeitkrieger oder Supermario.

Die Branche boomt, der Umsatz mit Games und Hardware - also Konsolen - wuchs 2018 in Deutschland um elf Prozent auf 2,8 Milliarden Euro. Ein großes Thema der diesjährigen Messe war das Cloud-Gaming, bei dem externe Server für Rechenleistungen und als Speicher genutzt werden, um die eigenen Endgeräte zu entlasten.

Weitere Meldungen