Lesestunde in der Apotheke

26.10.2018, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lesestunde in der Apotheke

Julie Burmester liest aus einem Buch vor. © UDO HENNES

In der Hubertus-Apotheke in Fröndenberg gab es am Mittwoch eine außergewöhnliche Veranstaltung. Normalerweise schließen Apotheken am Abend ihre Türen. Bis auf die Apotheken, die den Notdienst übernehmen, schließlich brauchen manche Leute auch in der Nacht oder am späten Abend ein Medikament.

Die Hubertus-Apotheke hatte am Mittwoch zwar keinen Notdienst, trotzdem hat sie nach Ladenschluss ausnahmsweise noch einmal geöffnet. Zum ersten Mal fand dort nämlich das sogenannte Tresenlesen statt.

Das ist eine ganz neue Veranstaltung bei der jeder, der möchte, anderen Besuchern etwas vorlesen kann. Aber auch gesungen und musiziert wird beim Tresenlesen. Eine Leserin am Mittwoch war die zehnjährige Julie Burmester.

Meistgelesen