„Leidenschaft und Sozialtradition zu bewahren, wird für die Zukunft entscheidend sein“

Interview

Anlässlich des Firmenjubiläums, das am Samstag, 29. Juni, mit geladenen Gästen gefeiert wird, hat sich Martin Krämer, Geschäftsführer der Vincenz Wiederholt GmbH, unseren Fragen gestellt.

Holzwickede

, 28.06.2019 / Lesedauer: 2 min
„Leidenschaft und Sozialtradition zu bewahren, wird für die Zukunft entscheidend sein“

Das Wiederholt-Werk auf einer Aufnahme aus dem Jahr 1957. © Gemeindearchiv Holzwickede

Drei Fragen an Martin Krämer, Geschäftsführer der Vincenz Wiederholt GmbH, anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Holzwickeder Unternehmens:

Wodurch hat sich die Firma Vincenz Wiederholt in Hundert Jahren ausgezeichnet und wie rüstet man sich für die Zukunft?

Martin Krämer: Es sind aus meiner Sicht zwei Dinge, die Wiederholt in den letzten 100 Jahren ausgezeichnet haben. Das eine ist die Leidenschaft für das Präzisrohr und das andere ist die lange und große soziale Tradition des Unternehmens. Dies ist immer Grund dafür gewesen, dass sich Wiederholt gegenüber Wettbewerbern, die an Größe und Kapitalkraft Wiederholt übertroffen haben, hat behaupten können. Diese Leidenschaft und Sozialtradition zu bewahren, wird noch mehr in der Zukunft entscheidend sein, das Unternehmen erfolgreich weiterzuführen.

Was hat Sie selbst beim Lesen der Chronik beeindruckt?

Krämer: Mich hat besonders beeindruckt, dass es Herrn Dr. Kracht gelungen ist, sowohl die Sicht des Firmengründers Vincenz Wiederholt als auch den Blickwinkel der „kleinen Leute“ bei Wiederholt ausgewogen darzustellen.
Auch finde ich, dass es ihm gelungen ist, die Begeisterung der Mitarbeiter für „Ihr Wiederholt“ authentisch wiederzugeben. Insgesamt zeichnet die Chronik beispielhaft 100 Jahre typischer Industriegeschichte im Ruhrgebiet nach.

Verraten Sie uns, was die Gäste auf Ihrer Jubiläumsfeier erwartet?

Krämer: Die Feier findet am Samstag im Signal Iduna Park in Dortmund statt. Hier können die Gäste bei hoffentlich gutem Essen mit vielen alten Bekannten 100 Jahre Wiederholt Revue passieren lassen. Das Programm soll natürlich auch ein paar Überraschungen enthalten, die wir jetzt noch nicht verraten wollen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Erklärung im Wortlaut

Nachdem ich Ende Juli auf eigenen Wunsch vom Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker beurlaubt word

Hellweger Anzeiger Abfallentsorgung

Illegale Müllablage: Stadtbetriebe weisen auf Problem hin – und bieten Lösungen für Abfall-Sünder

Hellweger Anzeiger Freibad Bornekamp

2019 wird vermutlich wieder nur ein Durchschnittsjahr – Veranstaltungen bringen Besucher

Meistgelesen