Leicester-Fans nehmen Abschied von verstorbenem Clubbesitzer

11.11.2018, 15:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der englische Fußballverein Leicester City und Tausende Fans haben beim ersten Heimspiel nach dem Tod von Clubeigner Vichai Srivaddhanaprabha Abschied von dem thailändischen Milliardär genommen. Zwei Wochen nach dem Hubschrauberabsturz nahe dem Stadion gedachten Fans, Spieler, Mitarbeiter, Ehemalige und Srivaddhanaprabhas Familie dem beliebten Leicester-Boss sowie vier weiteren Opfern des tödlichen Unglücks. Vor der Partie gegen den FC Burnley nahmen bei strömendem Regen Tausende an einem Trauermarsch von der Innenstadt Leicesters zum King Power Stadion teil.

Weitere Meldungen
Meistgelesen