Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lehrerin für 43 Jahre

12.07.2018 / Lesedauer: 2 min
Lehrerin für 43 Jahre

Karin Schäfer war 43 Jahre lang Lehrerin an der Preinschule in Oberaden. Ihre Kollegen verabschiedeten sie am Freitag in den Ruhestand. © Borys Sarad

Karin Schäfer hat ihr Versprechen an der Preinschule erfüllt: Als sie vor vier Jahren an der Grundschule in Oberaden anfing, sagte sie der Schulleiterin Doris Lipke und den Eltern zu, dass sie ihre neue Klasse vier Jahre lang betreuen werde. „Wenn meine Nerven durchhalten“. Sie haben durchgehalten.

Ihre Schüler verabschieden sich an diesem Freitag von der Grundschule, sie selbst geht in den Ruhestand. 43 Jahre lang hat Karin Schäfer unterrichtet. Am 1. Juni 1975 begann sie an der Pestalozzi-Grundschule auf dem Nordberg an – und dort hat sie auch den größten Zeit ihres Berufslebens verbracht. Zwischendurch unterrichtete sie an der Hellwegschule in Rünthe. 1989 ging sie dann wieder zur Pestalozzischule. Und da hatte dann ihre Tochter Cornelia, die damals die vierte Klasse besuchte, ein Problem: „Wie soll ich dich anreden? Mutter oder Frau Schäfer“, fragte sie. „Das ist mir egal“, antwortete die Lehrerin. Darüber kann die Tochter, die heute in Berlin lebt, inzwischen lachen.

Sie war ebenso wie Karin Schäfers Mann Peter zu der Verabschiedung am Donnerstag an die Oberadener Preinschule gekommen.