Lebenswerkpreis für Helmut Zerlett

Der Kölner Komponist Helmut Zerlett (62) ist beim 33. Internationalen Filmfestival Braunschweig ausgezeichnet worden. Er erhielt am Samstagabend den Lebenswerkpreis des Festivals für einen renommierten Filmkomponisten, den „Weißen Löwen“. Zerlett hat nach Angaben der Festival-Macher die Musik zu bislang 22 Spielfilmen, 28 TV-Filmen und mehr als 90 TV-Serienerfolgen komponiert. „Ich fühle mich schon sehr geschmeichelt“, sagte der 62-Jährige am Abend der Deutschen Presse-Agentur. Immerhin sei es die erste Auszeichnung, die er für seine Filmmusik erhalte. Zerlett wurde auch als langjähriger Musiker in der Late-Night-Show von Harald Schmidt bekannt.

23.11.2019, 20:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lebenswerkpreis für Helmut Zerlett

Helmut Zerlett, Musikproduzent und Musiker, steht auf einem roten Teppich. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild

Schauspieler Mario Adorf (89) wurde auf dem Filmfestival mit dem Hauptpreis ausgezeichnet worden. Die Festivalmacher ehrten ihn damit für seine herausragenden darstellerischen Leistungen und Verdienste um die europäische Filmkultur, wie es hieß. Die Auszeichnung „Die Europa“ ist mit 20 000 Euro dotiert. Sie sei eine Ehre für ihn, weil Europa ihm ein wichtiges Anliegen sei, sagte Adorf („Der große Bellheim“) kurz vor der feierlichen Verleihung.

Das 33. Internationale Filmfestival Braunschweig geht am Sonntag zu Ende. An sechs Tagen wurden 290 Filme gezeigt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen