Lawine reißt Skiläufer mit - Sieben Verschüttete gerettet

26.12.2019, 17:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine mächtige Lawine hat mindestens sechs Skiläufer in den Schweizer Alpen verschüttet. Rettungskräfte haben zwei Leichtverletzte aus den Schneemassen geborgen, teilte die Polizei im Wintersportort Andermatt mit. Vier Menschen hätten sich unverletzt aus dem Schnee befreien können oder seien von Rettern während einer großangelegten Suchaktion herausgezogen worden. Bereits gestern hatten Einsatzkräfte ein Lawinenopfer in Österreich nach fünf Stunden lebend aus dem Schnee gerettet. Angesichts dieses Zeitraums sprach ein Mitarbeiter der Bergrettung von einem „Weihnachtswunder“.

Weitere Meldungen
Meistgelesen