Laster rammt Lkw auf Standspur

Während Polizeibeamte einem liegengeblieben Lkw auf der Standspur der A 2 helfen wollten, hat ein weiterer Laster das Pannenfahrzeug gerammt. Dabei schob er den defekten Lkw auf den Streifenwagen der Polizei. Laut Mitteilung wurde niemand verletzt, weil die Beamten wie auch der Lkw-Fahrer zuvor ausgestiegen waren. Es entstand aber hoher Schaden von rund 185 000 Euro.

09.10.2019, 11:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Laster rammt Lkw auf Standspur

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug „Unfall“ steht vor einem Blaulicht auf der Straße. F. Foto: Patrick Seeger/dpa

Die Streife hatte den Pannenlaster am Dienstag bei Hamm bemerkt und ihren Einsatzwagen davor auf dem Standstreifen abgestellt. Wenig später sei ein polnischer Lkw aus dem nachfolgenden Verkehr plötzlich nach rechts abgekommen und gegen den stehenden Laster geprallt. Als Ursache wurde vermutet, dass der 56 Jahre alte Fahrer kurz eingeschlafen sei, hieß es.

Weitere Meldungen
Meistgelesen