Laster kippt auf Autobahn 44 um: Stau in Richtung Dortmund

01.11.2018, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Laster kippt auf Autobahn 44 um: Stau in Richtung Dortmund

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Wegen eines umgekippten Lastwagens müssen Autofahrer am Mittwochmorgen auf der Autobahn 44 mit erheblichen Verspätungen rechnen. Ein Lastwagenfahrer kam am frühen Morgen zwischen dem Kreuz Werl und Unna-Ost aus bisher unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab, wie ein Polizeisprecher sagte. Er rauschte in Richtung Dortmund mit seinem mit Steinen beladenen Kipplaster in die Mittelleitplanke und stürzte um. Teile des Fahrerhauses stürzten auf die Leitplanke. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Ladung des Lasters verteilte sich auf der Straße. Auf der A44 bildeten sich kilometerlange Staus. Zunächst war noch keine Umleitung eingerichtet, die Polizei empfahl den Streckenabschnitt zu umfahren. Die Aufräumarbeiten werden nach ersten Angaben vom Mittwoch voraussichtlich bis zum Mittag andauern.

Weitere Meldungen
Meistgelesen