Laschet wird Schmuck-Botschafter

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wird sogenannter Schmuck-Botschafter der nordrhein-westfälischen Juweliere, Gold- und Silberschmiede. Am Dienstag werde der Regierungschef die Ehrennadel des Landesinnungsverbands (LIV) verliehen, kündigte die Düsseldorfer Staatskanzlei am Freitag an.

04.10.2019, 14:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Laschet wird Schmuck-Botschafter

Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, antwortet auf Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa

Wie sind die Gold- und Silberschmiede ausgerechnet auf Laschet gekommen, der bislang nicht gerade durch Kettchen, Siegelringe oder sonstigen Herrenschmuck aufgefallen ist? „Wir wollten keine Sternchen ausstatten, sondern eine seriöse Persönlichkeit gewinnen“, erklärte Landesinnungsmeister Raphael Fischer auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Der Verband, der in diesem Jahr sein 70. Jubiläum feiert, verleiht seine Landesehrennadel zum zweiten Mal. Erste Schmuck-Botschafterin war Hannelore Kraft. Sie bekam 2017, kurz vor ihrer Abwahl, eine handgearbeitete Brosche mit den Umrissen Nordrhein-Westfalens und ihrer Unterschrift.

Welches Unikat Laschet erhalten soll, wollte Fischer noch nicht verraten. Der LIV organisiert seinen Angaben zufolge knapp die Hälfte der rund 3500 Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere in NRW.

Weitere Meldungen
Meistgelesen