Laschet: Chirac war wichtig für die Länderbeziehungen

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat die Bedeutung des gestorbenen französischen Staatschefs Jacques Chirac für die deutsch-französischen Beziehungen betont. Besonders mit Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) habe Chirac viele Jahre eng zusammengearbeitet, sagte Laschet, der auch deutsch-französischer Kulturbeauftragter der Bundesregierung ist, am Donnerstag in Düsseldorf.

26.09.2019, 12:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Bemerkenswert und richtig war Chiracs und Schröders Engagement gegen den Irak-Krieg“, betonte Laschet. „Das war damals eine mutige Entscheidung, die sich im Nachhinein als mehr als richtig erwiesen hat.“ Der konservative Politiker Chirac war am Donnerstag im Alter von 86 Jahren gestorben. Er war von 1995 bis 2007 französischer Staatspräsident.

Weitere Meldungen
Meistgelesen