Lange Pause für Krefelder Eishockey-Stürmer Schymainski

07.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Die Krefeld Pinguine müssen lange auf Stürmer Martin Schymainski verzichten. Der 33-Jährige hat am Samstag einen Abriss der Achillessehne erlitten und wurde bereits operiert. Dies teilte der Club aus der Deutschen Eishockey Liga am Sonntag mit. „Er wird mindestens drei Monate pausieren müssen und damit auf jeden Fall den Saisonauftakt Mitte September verpassen“, sagte Mediziner Martin Wazinski. Der Stürmer selbst betonte: „Diese Verletzung ist natürlich bitter. Wir alle bereiten uns jeden Tag sehr hart auf die kommende Saison vor. Jetzt muss ich erstmal wieder fit werden und dann quasi von vorne anfangen.“

Weitere Meldungen
Meistgelesen