Landmaschinenhersteller Claas stellt Zahlen für 2019 vor

Landmaschinenhersteller wie Claas in Ostwestfalen sind abhängig vom Wohl der Bauern. Und deren Geschäft hängt vom Wetter, der Ernte und der „großen Politik“ ab. Claas zieht jetzt Bilanz für 2019.

17.12.2019, 03:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Landmaschinenhersteller Claas stellt Zahlen für 2019 vor

Mitarbeiter arbeiten an den Produkten der Firma Claas. Foto: Friso Gentsch/dpa

Der Landmaschinenhersteller Claas aus Ostwestfalen stellt heute in Düsseldorf die Zahlen für das Ende September abgelaufene Geschäftsjahr 2019 vor. Das Familienunternehmen aus Harsewinkel bei Gütersloh zählt weltweit zu den größten Herstellern der Branche. Bei Mähdreschern ist Claas Weltmarktführer. Im Vorjahr waren die Umsätze mit Mähdreschern, Traktoren und Häckslern trotz des Dürre-Sommers auf den Rekordwert von 3,88 Milliarden Euro gestiegen. Der Gewinn lag 2018 bei 152 Millionen Euro. Claas beschäftigt weltweit mehr als 11 000 Menschen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen