Länder fühlen sich gewappnet für Schuldenbremse

27.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Ein Jahr vor Inkrafttreten der Schuldenbremse fühlen sich die Bundesländer gut gewappnet. Mit Ausnahme Bremens und Schleswig-Holsteins haben alle Länder in ihren Haushalten bereits für 2019 keine neuen Verbindlichkeiten mehr eingeplant, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Etliche Länder schaffen das bereits seit einem oder mehr Jahren, das Saarland, Hamburg und Rheinland-Pfalz wollen 2019 erstmals eine „Schwarze Null“ im Etat erreichen. Bremen plant das für 2020.

Weitere Meldungen
Meistgelesen