Kurz fordert mehr Investitionen

Die EU hat seine Rolle als wichtigster Handelspartner Afrikas verloren. Österreichs Bundeskanzler Kurz möchte das ändern.

18.12.2018, 09:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kurz fordert mehr Investitionen

Das EU-Afrika-Forum tagt in Wien. Foto: Hans Punz

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat mehr europäische Investitionen in Afrika gefordert. „Wir dürfen den afrikanischen Kontinent nicht den Chinesen überlassen“, sagte Kurz beim EU-Afrika-Forum in Wien, an dem afrikanische und europäische Spitzenpolitiker sowie Unternehmer teilnehmen.

Angesichts des starken Bevölkerungswachstums bestehe der Bedarf nach einem starken Wirtschaftswachstum. China hat nach UN-Angaben die EU als wichtigster Handelspartner Afrikas inzwischen überholt.

Weitere Meldungen