Kultur im Kreis Unna

Kultur im Kreis Unna

Mit einem Weihnachtskonzert in der Rohrmeisterei beendet das Ruhrstadtorchester das musikalische Jahr. Dabei konnte eine junge Solistin aus Witten begeistern.

Eine Serie mit Erfolgsgarantie: Matthias Kuchta war mit dem Lille Kartofler Puppentheater zu Gast in Schwerte – Faszination und Begeisterung bei den kleinen und großen Besuchern. Von Hilmar Schmitt

Der Weihnachtsmarkt „Bürger für Bürger“ ist die wichtigste vorweihnachtliche Veranstaltung in Schwerte. Das liegt auch am Bühnenprogramm. Wir zeigen, was Sie nicht verpassen dürfen. Von Holger Bergmann

Comedy und Musik sind die Schwerpunkte bei den sieben Veranstaltungen der 64. Schwerter Kleinkunstwochen. Ein Künstler hat sich Schwerte für einen seiner ganz seltenen Auftritte ausgesucht. Von Holger Bergmann

Seit 2001 gibt der Schwerter Fotograf Heiner Möller großformatige Kalender heraus. Im Laufe der Jahre hat er schon 15.000 Euro vom Erlös gespendet. Jetzt legt er die Messlatte noch höher. Von Reinhard Schmitz

Elias Passavanti und Gunther Gerke sorgen für eine weihnachtliche Geschenkidee. „Hallöchen aus Ergste 2“ ist jetzt auf DVD erhältlich. Mit dazu gibt es ein besonderes Extra aus dem Film. Von Aileen Kierstein

Es ist eine besondere Premiere. Zwei ihrer Gesangsschüler begleiten Heike Meering bei ihrem Auftritt in der Rohrmeisterei Schwerte. Die Sängerin gibt zu: Auch ich bin jedesmal aufgeregt. Von Reinhard Schmitz

Das Integrative Festival „InSound“ startet in seine 9. Runde. Die Stars auf der Bühne der Rohrmeisterei kennt man diesmal bereits aus dem Fernsehen - als „Supertalente“ von RTL. Von Holger Bergmann

Das Theater am Fluss in Schwerte führt erstmals einen Western auf. „Sandy“ heißt das Stück. Was den Zuschauer bei der Eigenproduktion erwartet und wie es dem Premierenpublikum gefallen hat.

Altenakademie - das ist doch nur für Ältere. Der Schwerter Karl-Heinz Wittershagen und sein Sohn Oliver sehen das anders und bieten einen generationsübergreifenden Querdenkerabend an. Von Heiko Mühlbauer

Lünen wird wieder Schauplatz eines Krimis. Zum Festival „Mord am Hellweg“ wird es 2020 wieder eine Anthologie geben. Eine bekannte Autorin recherchiert demnächst dafür in der Lippestadt. Von Beate Rottgardt