Kuhbar kurz vor wegweisender Entscheidung - So geht es mit der Eisdiele in Werne weiter

dzKuhbar Werne

Die Kuhbar in Werne sucht mit viel Aufwand einen neuen Inhaber. Nach vielen Fragezeichen ist nun klar, wie es mit der Eisdiele weitergeht. Eine wichtige Entscheidung steht kurz bevor.

Werne

, 26.08.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wie geht es weiter mit der Kuhbar in Werne? Eine Frage, die sich viele Eis-Liebhaber zuletzt gestellt haben. Inhaber Bernd Ostermann gibt die Eisdiele aus persönlichen Gründen ab. Doch jetzt steht eine Nachfolgerin in den Startlöchern.

„Wir haben eine ganz tolle Franchisenehmerin gefunden und stehen kurz vor der Unterschrift“, sagt Geschäftsführerin Martina Ostermann. Wer die Kuhbar am Konrad-Adenauer-Platz übernimmt, will sie noch nicht verraten, solange nicht alles unter Dach und Fach ist. Doch erste Infos gibt es trotzdem.

Jetzt lesen

„Es ist eine Frau, die noch keine Kuhbar-Filiale betreut, aber trotzdem viel Fachwissen mitbringt“, so Ostermann. So komme die Franchisenehmerin aus der Gastronomie und konnte beim Auswahlverfahren unter anderem damit punkten. Für die Nachfolge von Bernd Ostermann haben die Interessenten Schlange gestanden. Schon innerhalb der ersten Woche nach der Ausschreibung hatten sich sieben Interessenten beworben - um die sich Ostermann ausgiebig gekümmert hat.

Neue Partnerin stand schon hinter der Werner Kuhbar-Theke

Viele Gespräche, Besichtigung der Kuhbar-Filiale und der Manufaktur standen auf dem Programm. Auch hinter der Theke hat sich die neue Franchisenehmerin schon ausprobiert.

„Es war gar nicht so einfach, die richtige neue Partnerin zu finden“, sagt Ostermann, dem bei der Entscheidungsfindung wichtig war, dass sowohl die Kandidatin als auch die Kuhbar wissen, worauf sie sich einlassen.

Schon bald will die Kuhbar den Neuzugang präsentieren

„Das wird richtig toll“, sagt Ostermann zuversichtlich. Ende September, schätzt Ostermann, wolle man den Neuzugang in der Kuhbar-Familie begrüßen. Zum 1. Januar 2020 soll die neue Franchisenehmerin einsteigen und das Ruder in der Werner Kuhbar in die Hand nehmen.

Jetzt lesen

Bis dahin bleibt zunächst alles beim Alten. Der bisherige Inhaber Bernd Ostermann leitet noch bis zum Jahresende die Filiale - „aus Fairness“, wie er selbst sagt. „Ein Übergang zum Jahresende ist immer am fairsten, weil man dann nicht nur das Sommergeschäft mitnimmt und den neuen Besitzer dann im Regen stehen lässt“, sagt Ostermann.

Kuhbar-Geschäftsführerin: Kuhbar in Werne mit Top-Lage

„Wir sind total froh, dass es in Werne weitergeht“, sagt Martina Ostermann. Sie lobt besonders die Lage der Kuhbar - direkt in der Innenstadt gelegen und in der Nähe von Busbahnhof und Stadthaus.

Es dürften in diesem Sommer also nicht die letzten Eiskugeln von der Kuhbar sein, die sich die Werner an den warmen Tagen gönnen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Silvester in Werne
„Scheiß auf die Umwelt“ und „Jetzt erst recht“: Diskussion um Feuerwerk-Boykott zu Silvester
Hellweger Anzeiger Start-Up in Werne
Nach erfolgreicher Gulaschsuppe: Jetzt kommen die nächsten Klimecki-Produkte auf den Markt
Hellweger Anzeiger Kommentar Klare Kante
Alle reden von Umweltschutz, jetzt könnt ihr endlich handeln - Hört auf mit Raketen an Silvester!
Meistgelesen