Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Künftiger Präsident Mexikos kürzt sich selbst das Gehalt

16.07.2018

Der designierte mexikanische Präsident will künftig auf einen Großteil seines ihm als Staatsoberhaupt zustehenden Gehalts verzichten. Er werde ab seinem Amtsantritt im Dezember monatlich umgerechnet knapp 5000 Euro verdienen, erklärte Andrés Manuel López Obrador in Mexiko-Stadt. Das seien rund 40 Prozent des Gehalts seines Vorgängers, Amtsinhaber Enrique Peña Nieto, der rund 12 000 Euro pro Monat verdient habe, sagte der Linkspolitiker. Er habe sich das Gehalt eigentlich noch stärker kürzen wollen.

Weitere Meldungen