Küchenbrand am Krummen Kamp: Vergessenes Essen hat den Brand ausgelöst

Wohnungsbrand

Das war ein Schreck um Mitternacht: In einem Sechsfamilienhaus am Krummen Kamp ist in der Nacht zu Samstag ein Feuer ausgebrochen. Eine Person erlitt eine schwere Rauchvergiftung.

Selm

27.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Die Polizei hat die Ursache für den Küchenbrand ermittelt, der in der Nacht zu Samstag in einer Wohnung eines Sechsfamilienhauses am Krummen Kamp entstanden war. Ein Bewohner hatte offenbar einen Topf mit Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen.

Der Rettungsdienst hatte eine 33-jährige Bewohnerin aufgrund einer Rauchvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Weil der Rauchmelder piepte und Nachbarn auf den Rauch aufmerksam geworden waren, hatten sich die Bewohner noch vor Eintreffen der Wehr ins Freie gerettet.

Zur Höhe des Sachschadens konnte Thomas Röwekamp, Sprecher der Kreispolizeibehörde Unna, am Montag noch keine Angaben machen. „Gut, dass alle so schnell reagiert haben“, sagte er, „so ist die Sache noch glimpflich ausgegangen.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gemeinsamer Austausch

Selmer Pfadfinder waren mit Scouts aus Workington zu Besuch in Schottland

Meistgelesen