Kritik in CDU an Spahn-Vorstoß zu Migrationspakt

19.11.2018, 09:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Diskussion über den geplanten UN-Migrationspakt stößt Gesundheitsminister Jens Spahn in der CDU auf Kritik. Er hatte vorgeschlagen, über eine deutsche Zustimmung erst noch auf dem Parteitag im Dezember zu diskutieren. Mehrere CDU-Politiker wiesen die Idee des Kandidaten für den Parteivorsitz zurück. Fraktionsvize Carsten Linnemann stellte sich allerdings öffentlich hinter Spahns Forderung. Mit dem „Globalen Pakt für Migration“ wollen die UN erstmals Grundsätze für den Umgang mit Flüchtlingen festlegen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen