Kreuztal weiter ohne Wasser: Leck muss abgedichtet werden

In Kreuztal bei Siegen haben rund 7000 Menschen wegen eines erneuten Lecks in der Hauptversorgungsleitung weiter kein fließendes Wasser. Nach den Reparaturarbeiten an der ersten Bruchstelle sei 80 Meter entfernt ein zweites Leck entdeckt worden, teilte die Stadt am Freitag mit. Derzeit werde versucht, die undichte Stelle von innen mit einer Manschette zu verschließen. Die Probleme mit der Wasserversorgung bestehen seit dem vergangenen Dienstag.

05.10.2018, 11:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Selbst nach der Reparatur wird es aber wohl noch dauern, bis das Wasser wieder normal fließt: Zunächst muss das Rohr gespült und mit Wasser gefüllt werden. Nach dem dann langsamen Hochfahren des Wassernetzes dauere es noch etwa zwölf Stunden bis zur vollständigen Wiederherstellung der Wasserversorgung, sagte Bürgermeister Walter Kiß.

Weitere Meldungen
Meistgelesen